28.11.2019 - Hamburg (Einladung)

28. November 2019   -   Hamburg   (CGI Deutschland, Millerntorplatz 1, 20359 Hamburg)

Agile Dreamteam - Lateral Leadership & OKRs


Malte Beck (better ventures group)


In agilen cross-funktionalen Umgebungen wird die klassische Top Down Führung durch neue Entscheidungs- und Führungsmodelle abgelöst. Meistens wird die Führung an das Teammitglied abgegeben, das als Experte für das von einer Entscheidung betroffene Gebiet gilt. Da es in dieser Struktur keine Vorgesetzten gibt (Wortstamm, wird jemandem vorgesetzt) kann sich kein Teammitglied auf eine (hierarchische) Position zurückziehen oder berufen. Alle sind gleichgestellt.


Obwohl die Teams autonom und selbstorganisiert arbeiten und alle gleichermaßen für die Erreichung der gemeinsamen Ziele verantwortlich sind, lässt sich beobachten, dass zumeist die Messung und Analyse der Outcomes von einer Person im Team vorangetrieben wird.  Das kann allerdings zu Unklarheiten und Missverständnissen im Team führen, da eine Informationsasymmetrie hinsichtlich der zu erreichenden Ziele und dem Status der Zielerreichung herrscht. Besonders in agilen Netzwerken muß es aber eine Stoßrichtung geben, in die alle gemeinsam gehen. OKRs helfen hier ein Stück weit, da durch das gemeinsame Definieren und Kommunizieren der Objectives und Key Results ein Alignment im Team entsteht. Je umfassender allerdings ein Thema erschlossen wird, desto mehr Detailfragen entstehen, auf die OKRs keine Antwort liefern können. Sie sind als Zielgröße auf einer ganz anderen Flughöhe angesiedelt als Umsetzungsdetails. Im Sinne der Zielerreichung müssen aber auch auf der Umsetzungsebene täglich Entscheidungen getroffen werden. Wer aber übernimmt die Führung?


Um zu gewährleisten, dass das gesamte Team an einem Strang zieht, braucht es Lateral Leadership. Jeder Experte muss fähig sein, die KollegInnen auf seinem Gebiet thematisch mitzunehmen und zu überzeugen. Hierfür reichen reine Fachkenntnisse nicht aus. Führung ohne Autorität hat einen hohen Anspruch an die individuellen Soft Skills aller Teammitglieder: Empathie, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit. Um bei einer Entscheidungsfindung offen zu diskutieren ohne zu diktieren, braucht es darüber hinaus ein starkes gegenseitiges Vertrauen. 


In meinem Talk zeige ich auf, warum OKRs und Lateral Leadership zwar unabhängig voneinander praktiziert werden können, aber erst gemeinsam zum agilen Dreamteam werden.

Malte Beck ist Agile Coach bei der better ventures group. Nach mehreren Jahren in der IT-Branche und im Projektmanagement, spezialisierte er sich vor fünf Jahren auf agile Organisationsentwicklung. 2016 begleitete Malte die Transformation der kartenmacherei von starren Abteilungen in agile, cross-funktionale Squads. Als Agile Coach treibt er seitdem die methodische Weiterentwicklung der Teams voran. Seine Mission ist es, mit innovativen Frameworks und Tools die besten Rahmenbedingungen für eine effiziente Zusammenarbeit zu schaffen.


malte.beck@better.team

xing.com/profile/Malte_Beck

linkedin.com/in/malte-beck

twitter.com/mbhh22765

www.better.group

Die Agile Talks sind organisiert bei Xing

© Stefan Hilmer 2019