21.02.2019 - Hamburg

Heiko Mosig ist Personaldirektor eines regionalen Kreditinstituts und Experte für Organisation und Change. Frank Edelkraut ist Geschäftsführer der Mentus GmbH und HR Interimsmanager. Beide sind Mitglied im AgileSixPack. Ihre Erfahrungen rund um das Mittelmanagement in agilen Transitionen schilderten sie in dem Beitrag:

 

Die Wunderwaffe der Agilität: Mittelmanager

 

Heiko Mosig und Frank Edelkraut

 

Langsam ebbt der Hype um agiles Arbeiten und agile Organisationsstrukturen etwas ab. Das mag daran liegen, dass nun fast jeder etwas zum Thema gesagt hat und nur noch wenig Neues nach Aufmerksamkeit verlangt. Es mag auch daran liegen, dass viele Organisationen nach den ersten Erfolgen merken, dass Agilität ein komplexeres Thema ist, als in ersten Diskussionen angenommen. Ein paar Teams mit Scrum arbeiten lassen oder einen Hub/Garage/Workplace/… einzurichten ist leicht, macht ein Unternehmen aber nicht agil.

 

Ein Themenbereich, der in der Anfangszeit relativ emotional diskutiert wurde, ist der um die Führung und die Rolle der Führungskräfte in agilen Organisationen. Nach viel Sozialromantik („wir brauchen keine Führungskräfte, das machen die Teams besser selbst“) Etikettenschwindel („wir haben unsere Führungskräfte abgeschafft, es gibt nur noch PO und Scrum Master“) und Dogmatismus („Führungskräfte stehen für eine falsche Welt und müssen abgeschafft werden“) macht sich zunehmend die Erkenntnis breit, dass Führung und Führungskräfte vielleicht doch nicht so schlecht sind, wie immer wieder behauptet.

 

An diesem Abend wutde gemeinsam geklärt, warum gerade die Mittelmanager in den Unternehmen eine zentrale – positive ! - Rolle in der agilen Transformation spielen können und wie man sie zu konstruktiven Playern im Spiel macht. Die Rolle und Erfahrung der Mittelmanager sind genau das, was die meisten Unternehmen in der zweiten Phase der agilen Transformation brauchen.

Die Agile Talks sind organisiert bei Xing

© Stefan Hilmer 2019