12.11.2015 - Hamburg

Im zweiten Talk sollte eine Frage beantwortet werden, die in der ersten Veranstaltung offen geblieben war: "Was ist Agilität?" Ein sehr interessanter Vortrag von Katja Roth bildete die Basis für die anschließende Fishbowl-Diskussion.

 

Agilität - mehr als schöne Flipcharts und bunte Klebezettel?

 

Katja Roth

 

Reihenweise steigen derzeit Unternehmen von klassischen Vorgehensmodellen auf Scrum um. Das Verständnis von Agilität ist dabei jedoch breit gefächert. Es existieren unterschiedliche Motivationen und Vorgehensweisen zur Einführung.

Häufig wird mit einem Transition-Team und intensivem Coaching gearbeitet, um agile Werte und Prinzipien in die gesamte Organisation zu tragen. In vielen Unternehmen werden jedoch nur einzelne Projekte agil durchführt, während alles andere unverändert bleibt. Beschränkt man sich jedoch auf Klebezettel und einzelne agile Ansätze, befindet man sich eher auf dem Holzweg als auf den Weg zur Agilität.

 

Was ist Agilität?

 

Fishbowl-Diskussion

 

Die engagierte und anregende Diskussion war nicht einfach. Viele Anläufe waren nötig, aber die gemeinsam erarbeitete Antwort war die Mühe wert:

 

„Agilität ist ...

eine Kultur, in der Individuen gemeinsam

in einem Unternehmen oder einer anderen, kleineren Organisationseinheit

das Richtige zur rechten Zeit und in der richtigen Situation tun,

um Kundenwünsche treffend zu erfüllen

und damit der Organisationseinheit einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

Bei alledem stehen aber die Individuen selbst im Mittelpunkt

und haben Spaß an ihrer Arbeit.“

 

Sie ist aber sicherlich auch mit einem Augenzwinkern zu betrachten.

 

Die Agile Talks sind organisiert bei Xing

© Stefan Hilmer 2015